Notfallprogramm COVID-19

 

Das untenstehende pdf informiert Sie in einer Kurzzusammenfassung über die „Empfehlungen zur intensivmedizinischen Therapie von Patienten mit COVID-19“. Da sich die Situation laufend ändert und kontinuierlich neue Informationen bekannt werden, wird die Datei engmaschig aktualisiert.

 

 

 

 

Aktualisierung 06.04.20:
Risikofaktoren – Pathomechanismen – Sonografie – Labordiagnostik – Hygiene bei NHFT

Aktualisierung 10.04.20:
Neue Pathomechanismen – Aerosolvermeidung (Trachealkanüle)

Aktualisierung 20.04.20 / 21.05.20:
Komplettüberarbeitung

Aktualisierung 25.05.20:
Komplikationen – Folgeschäden

Aktualisierung 27.06.20:
Medikamentöse Therapie

covid-19_hk_270620

Notfallprogramm COVID-19
Wir haben ein „Notfallprogramm COVID-19“ zusammengestellt, mit dem wir Sie mit ausgewählter Theorie und gezielten Instruktion unterstützen und entlasten möchten. Dieses Notfallprogramm enthält die untenstehenden Schwerpunkte, die sich jederzeit flexibel auf Ihre individuellen Fragestellungen anpassen lassen.

Der Fokus liegt auf dem Thema Beatmung, das derzeit im Besonderen, aber auch außerhalb der „COVID-19-Krise“ nicht einfach zu bewältigen ist und viele Behandlungsteams wiederkehrend mit komplexen Problemstellungen konfrontiert.

Die Inhalte unseres Programms beziehen ihren wissenschaftlichen Begründungsrahmen aus den bekannten Leitlinien der maßgeblichen Fachgesellschaften, die durch tagesaktuelle, weltweite Empfehlungen von großen Intensivstationen ergänzt werden. Dieses Faktenwissen versuchen wir Ihnen flankiert mit Erfahrungen und Tipps, die man in Leitlinien nicht findet, aber in jahrelanger Tätigkeit auf Beatmungsstationen erfahren hat, zu vermitteln.

Virtueller Konferenzraum
Um für Sie und Ihre Mitarbeiter/-innen ein Maximum an Sicherheit zu gewährleisten und sie zudem dem klinischen Alltag nur kurzfristig zu entziehen, nutzen wir neben unseren bewährten E-Learning-Programmen einen neu für Sie eingerichteten, modernen Virtuellen Konferenzraum, den wir für Online-Konferenzen, Online-Schulungen, Webinars und Face-to-Face-Besprechungen eingerichtet haben. Den Zeitumfang unserer Meetings sprechen wir individuell mit Ihnen ab. Wenn Sie mögen, können Sie gerne für eine unverbindliche Online-Besichtigung bei uns „vorbeikommen“!

Schwerpunkte des Notfallprogramms COVID-19:

¬ Praxisorientierte Instruktionen für Ärzte und Pflegekräfte, die nicht regelmäßig auf IMC- bzw. Intensivstationen tätig sind
¬ Auf den Punkt gebrachte Schulungen: Grundlagen der Beatmung und zugehörige medizinischen und intensivpflegerischen Begleittherapien
¬ Vermittlung abgestufter Respirations- und Beatmungsstrategien
¬ Gezielte Unterstützung bei der Einstellung Ihrer Beatmungsgeräte
¬ Vermittlung spezieller Beatmungsstrategien: Lungenprotektive Beatmung – Beatmung bei ARDS – Was ist bei „COVID-19“ anders?
¬ Bedeutung und Möglichkeiten der Umsetzung der nichtinvasiven Beatmung bei „COVID-19“
¬ Tipps für die praktische Umsetzung: Beispiel Bauchlagerung, weil die Qualität der Umsetzung deutliche Auswirkungen auf die Beatmungseinstellungen und den Beatmungserfolg haben kann.
¬ Organisation von Herstellereinweisungen in Zusammenarbeit mit Industrie und Providern
¬ Cardiopulmonale Reanimation in Theorie und Praxis: Fokus „COVID-19“ entsprechend den ERC-COVID-19-Leitlinien 2020
¬ freie Themen nach Ihren Wünschen

Melden Sie sich gerne mit Ihren Wünschen und Ideen und sagen Sie uns Bescheid, wenn wir irgendetwas tun können, was die ganze Situation ein wenig leichter oder besser macht!

Ihr
Harald Keifert