Basiskurs Pädiatrie
(DIGAB)

Außerklinische pädiatrische Intensivpflege und Beatmung

Akkreditierte Fortbildungsstätte

„Basiskurs: Pflegefachkraft für außerklinische pädiatrische Beatmung“

Erstzertifizierung 2017 durch die DIGAB
(Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft für Außerklinische Beatmung)

Es freut uns sehr, dass wir Ihnen in Kooperation mit der ResMed Akademie auch im Bereich der außerklinischen pädiatrischen Beatmung qualitativ hochwertige Fortbildungen anbieten können. Grundlage unseres Angebots ist die im Dezember 2009 veröffentlichte S2-Leitlinie „Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz“, in der auch sehr präzise auf die Besonderheiten in der Pädiatrie eingegangen wird. Sie beschreibt die allgemeinen strukturellen, personellen und technischen Anforderungen in der außerklinischen Beatmungsversorgung. Die Inhalte der Basisqualifikation stammen aus der S2-Leitlinie und den Vorgaben des Vorstands der DIGAB. Ein Schwerpunkt der Leitlinie sind die Qualitätsanforderungen an die Pflegekräfte in der fachpflegerischen Versorgung beatmeter Menschen. Unter anderem wird hier gefordert, dass jeder Pflegeanbieter für die außerklinische Beatmung eine Fachbereichsleitung bereitstellen muss und dass jede Pflegekraft ohne beatmungsbezogene berufliche Erfahrung oder fachspezifische Zusatzausbildung einen strukturierten Basiskurs absolvieren muss, der durch die Fachgesellschaft DIGAB genehmigt wurde.

Zielgruppe

  1. Sie sind eine im außerklinischen Bereich eigenverantwortlich mit beatmeten Patienten tätige examinierte (Alten)Pflegekraft bzw. Kinderkrankenpflegekraft oder beabsichtigen in diesem Bereich zu arbeiten?
  2. Sie haben keine abgeschlossene Weiterbildung im Bereich der pädiatrischen Intensivpflege?
  3. Sie haben keine Zusatzqualifikation als Atmungstherapeut/-in?

Dann ist diese Qualifizierungsmaßnahme genau richtig für Sie!

Kursaufbau – Dozenten

Der Kurs kann berufsbegleitend innerhalb von maximal 12 Monaten absolviert werden. Sie erhalten eine 40 Stunden dauernde theoretische fachspezifische Schulung und absolvieren im Anschluss, in Abhängigkeit von Ihren beruflichen Vorerfahrungen, ein maximal 80-stündiges Praktikum – 40 Stunden in einer außerklinischen pädiatrischen Beatmungspflegeinstitution (häusliche Beatmungspflege (1:1), Wohngemeinschaft, betreutes Wohnen oder stationäre Pflegeeinrichtung für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren) und weitere 40 Stunden in einer Kinderklinik, die über eine interdisziplinäre Kinderintensivstation oder eine Station mit dem Schwerpunkt langzeitbeatmete Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre verfügt. Das außerklinische Praktikum können Sie auch in Ihrem eigenen Unternehmen durchführen. Da wir mit verschiedenen Krankenhäusern und Institutionen zusammenarbeiten, unterstützen wir Sie selbstverständlich bei der Suche nach geeigneten Praktikumsplätzen. Somit können wir eine sehr gute praktische Begleitung und adäquate Vermittlung der erforderlichen Inhalte garantieren.

Ihre Dozenten sind erfahrene Fachärzte, Fachpflegekräfte für Intensivmedizin und Anästhesie und Atmungstherapeuten, die in den zu unterrichtenden Arbeitsbereichen tätig sind und über eine langjährige Berufs- und Unterrichtserfahrung verfügen.

Wichtige Information zu Ihrem Praktikum!
1. Teilnehmende mit weniger als 12 Monaten Berufserfahrung mit beatmeten Kindern
(vor Fortbildungsbeginn)
40 h Praktikum in einer außerklinischen Beatmungspflegeeinrichtung
40 h klinisches Praktikum

2. Teilnehmende mit mehr als 12 Monaten Berufserfahrung mit beatmeten Kindern
(vor Fortbildungsbeginn bei 50 %-igem Mindestbeschäftigungsumfang)
Bei einer außerklinischen Anstellung entfällt das außerklinische Praktikum. Das klinische Praktikum verkürzt sich auf 16 Stunden. Bei einer klinischen Anstellung entfällt das klinische Praktikum. Das außerklinische Praktikum verkürzt sich auf 16 Stunden.

Kursinhalte

  1. Einführung und Organisation
  2. Anatomische und physiologische Besonderheiten
  3. Akute und chronische respiratorische Insuffizienz
  4. Krankheitslehre: Erkrankungen bei Kindern, die zur Beatmungspflichtigkeit führen
  5. Beatmungsformen – Beatmungsmöglichkeiten – Beatmungseinstellungen
  6. Spezielle Aspekte der Hygiene
  7. Beatmungszugänge: invasiv – nicht-invasiv
  8. Trachealkanülenmanagement – Trachealkanülenwechsel in Theorie und Praxis
  9. Dysphagiemanagement
  10. Atemgasklimatisierung in Theorie und Praxis
  11. Inhalationstherapie und Sekretmanagement in Theorie und Praxis
  12. Klinische und apparative Überwachung: Indikation – Durchführung – Interpretation
  13. Sauerstoffapplikation
  14. Spontanatmungsversuche
  15. Notfallsituationen erkennen und behandeln – Cardiopulmonale Reanimation
  16. Psychosoziale Begleitung und Betreuung – Arbeiten im familiären Umfeld
  17. Palliative Care
  18. Spezielle kontextbezogene Rechtsfragen

Veranstaltungsort

ResMed Learning Center, Fraunhoferstraße 9b, 82152 Martinsried (Landkreis München)
oder als Inhouse-Veranstaltung direkt bei Ihnen vor Ort

Termine

Kurs 1: 15.05.17 – 19.05.17 Reisbach
Kurs 2: 16.10.17 – 20.10.17 Martinsried (bei München)

Selbstverständlich bieten wir den Basiskurs auch als Inhouse-Schulung in Ihrer Einrichtung an – egal wo Sie sich befinden! Durch unser bundesweites Netzwerk können wir Ihnen unabhängig von Ihrem Standort sicherlich ein attraktives Angebot unterbreiten. Rufen Sie zur Besprechung der Details einfach kurz an!

Fortbildungskosten

Die Kosten für den Basiskurs „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“ betragen 590 € inkl. Umsatzsteuer. Darin enthalten sind umfangreiche Schulungsunterlagen sowie die Verpflegung während der gesamten Seminarwoche. Sollten Sie eine Inhouse-Schulung wünschen, erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch nach der Theoriewoche während den gesamten 12 Monaten für organisatorische und fachliche Fragen zur Verfügung.

Anmeldung

Wenn Sie sich anmelden wollen, ist eine formlose E-Mail vollkommen ausreichend. Wir schicken Ihnen dann alle Formulare zu, die von der DIGAB gefordert werden.

Falls Sie eine Übernachtung vor Ort wünschen, unterstützen wir Sie gerne bei der Hotelsuche. Die erforderlichen Übernachtungen sind nicht in den Fortbildungskosten enthalten. Wenn Sie weitere Fragen haben oder wir noch etwas tun können, schicken Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an!

Wir freuen uns auf Sie!